Aufwärmprogramm mit Airbodys Trainingsprogramm

Aufwärmprogramm mit Airbodys

Für dieses Aufwärmprogramm werden zwei Airbodys benötigt, die je nach Übung in unterschiedlichem Abstand zum Tor stehen.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Verbesserung verschiedener Techniken

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Passübung mit zwei Kontakten

Passübung mit zwei Kontakten

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Der Trainer spielt immer einen Ball zwischen den beiden Airbodys hindurch. Der Torwart führt die zugespielten Bälle abwechselnd mit dem inneren Fuß zur Seite und spielt sie mit dem anderen Fuß zurück zum Trainer.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Verbesserung des Passspiels

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Direkte Rückpässe zum Trainer

Direkte Rückpässe zum Trainer

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Der Trainer spielt den Ball abwechselnd seitlich an den Airbodys vorbei, dann zwischen den beiden Airbodys hindurch, auf die andere Seite, wieder durch die Mitte usw.. Der Torwart spielt die vom Trainer zugespielten Bälle immer direkt zurück.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Verbesserung des Passspiels

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Flankenbälle abfangen

Flankenbälle abfangen

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Der Trainer wirft einen Flugball abwechselnd seitlich neben die Airbodys, zwischen die Airbodys und wieder seitlich. Der Torwart fängt den zugeworfenen Ball jeweils am höchsten Punkt, wirft ihn zum Trainer zurück, bewegt sich zur Tormitte und erwartet den nächsten Ball.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Fangen hoher Bälle

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Direktes Passen mit Airbodys

Direktes Passen mit Airbodys

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Torwart 1 steht im Tor, Torwart 2 und der Trainer in einer Entfernung von ca. 10-12 Meter seitlich neben dem Tor. Torwart 2 und der Trainer passen den Ball immer direkt zum Torwart 1, der den Ball ebenfalls direkt auf die andere Seite verlagert und anschließend den Rückpass erwartet, um ihn wieder auf die andere Seite zu passen.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Verbesserung des Passspiels

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Passen zu Torhüter und zum Trainer

Passen zu Torhüter und zum Trainer

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Torwart 1 steht im Tor, der Trainer ca. 11 Meter vor dem Tor in Verlängerung der Airbodys, Torwart 2 seitlich versetzt. Der Trainer spielt Ball zwischen den Airbodys hindurch auf Torwart 1, der ihn direkt zu Torwart 2 weiterpasst. Torwart 2 wiederum spielt den Ball direkt zurück zu Torwart 1, der ihn wieder zwischen den Airbodys hindurch zum Trainer passt usw..

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Verbesserung des Passspiels

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Zurückfausten des Balles

Zurückfausten des Balles

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Der Trainer wirft einen Flugball abwechselnd seitlich neben die Airbodys, zwischen die Airbodys und wieder seitlich. Der Torwart faustet den zugeworfenen Ball jeweils zum Trainer zurück, bewegt sich zur Tormitte und erwartet den nächsten Ball.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Technik Fausten

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Unterschiedlich zugeworfene Bälle fangen

Unterschiedlich zugeworfene Bälle fangen

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Torwart 1 bewegt sich in Sidesteps abwechselnd hinter den Airbodys seitlich hin und her. Torwart 2 wirft ihm Bälle auf unterschiedliche Art (hoch, tief, stark, schwach …) zu. Der Torwart steht beim Wurf, fängt den Ball und wirft ihn zu Torwart 2 zurück.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Anwendung verschiedener Fangtechniken

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Zuspiel zum Partner nach zwei Kontakten

Zuspiel zum Partner nach zwei Kontakten

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Torwart 1 steht im Tor, Torwart 2 und der Trainer in einer Entfernung von ca. 10-12 Meter seitlich neben dem Tor. Torwart 2 und der Trainer passen den Ball immer direkt zum Torwart 1, der den Ball mit 2 Kontakten auf die andere Seite verlagert und anschließend den Rückpass erwartet, um ihn wieder mit zwei Kontakten auf die andere Seite zu passen.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Verbesserung des Passspiels

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

Hüfthohe Rückpässe

Hüfthohe Rückpässe

Aufbau: Zwei Airbodys stehen im Abstand von ca. 2 Meter ungefähr 6-7 Meter vor dem Tor.

Ablauf: Torwart 1 bewegt sich hinter einem Airbody abwechselnd nach links und rechts. Torwart 2 wirft ihm einen Ball halbhoch zu, den Torwart 1 in seine Hände zurückspielt.

Ziele: Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, Rückpässe hüfthoher Bälle

Materialien: Airbodys

Darsteller: Martin Egner, Jonathan Wutzler

nach oben