Die besten Torhüter der Champions League-Gruppenphase: Nicht die üblichen Verdächtigen Kolumne

Handanovic

Am Dienstag startet die UEFA Champions League in das Achtelfinale. Goalkeeping.com blickt zu diesem Anlass noch einmal zurück auf die Leistungen aller Torhüter in der Gruppenphase. Dazu wird diesmal nicht der Gegentorschnitt pro Spiel, sondern die Quote der gehaltenen Bälle (Saves) herangezogen. Und in dieser Statistik sind es nicht die üblichen Verdächtigen, die vorne liegen…

  • #1 Die unangefochtene Nummer eins geht an Samir Handanović von Inter Mailand. Inter hatte es in der Gruppenphase unter anderem mit dem FC Barcelona und Handanovic damit mit Schüssen von Stars wie Messi und Suarez zu tun. Der erfahrende slowenische Riese (Größe: 1,93m) schaffte es in der Gruppenphase dennoch auf eine Save-Quote von 83 %.
  • #2 André Onana (Ajax Amsterdam) ist der einzige Keeper, der mit seinem Team noch im Achtelfinale dabei ist. Die Niederländer konnten den FC Bayern München in der Gruppenphase mehr als fordern und beendeten die Gruppe E ungeschlagen auf dem guten zweiten Rang. Onana stach dabei mit einer herausragenden Save-Quote von 81 % heraus.
  • #3 Jeroen Zoet vom PSV Eindhoven hatte eine besonders schwierige Aufgabe, denn sein Team traf in der Gruppenphase auf die Offensivkraft richtiger Top-Teams wie Tottenham Hotspur, Inter Mailand und den FC Barcelona. Die Save-Quote von 76 % bringt dem Holländer Platz zwei in der Rangliste. Den letzten Platz für sein Team in Gruppe B konnte er damit jedoch nicht verhindern.
  • #4 Den vierten Platz nimmt Roter Stern Belgrads Milan Borjan ein. Der Kanadier stand in sechs Spielen zwischen den Pfosten und erhielt dabei 63 Schüsse aufs Tor. Davon landeten 17 im Netz, was eine Save-Quote von 73 % ergibt. Roter Stern beendete die Tabelle der Gruppe C jedoch trotzdem auf dem letzten Rang.
  • #5 Der in Deutschland geborene Odysseas Vlachodimos, im Einsatz für Benfica Lissabon und damit u.a. gegen den FC Bayern, konnte 73 % der Schüsse auf sein Tor abwehren. Benfica schaffte es immerhin auf Rang drei in der Gruppe und damit in die Europa League.

Es wird spannend, welcher Torhüter in den Finalrunden bei den Saves die Nase vorne haben wird. Heißester Tipp: Der junge Kameruner André Onana, der am Mittwoch mit Ajax Amsterdam auf Real Madrid trifft.

Quelle: Instat Sport, UEFA CL

nach oben